Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Einfach draufhalten. Mahler meint am 10.11.2017
 

Einfach draufhalten. Mahler meint am 10.11.2017

Es ist einfach unfassbar. Gestern Morgen auf der A3 bei Aschaffenburg: ein schwerer Unfall mit drei Toten. Die Rettungs- und Bergungskräfte haben alle Hände voll zu tun. Auf der Gegenfahrbahn geht auch nichts mehr. LKWs schieben sich im Schritttempo an der Unfallstelle vorbei. Manche bleiben sogar stehen. Viele Trucker haben das Handy gezückt und filmen. Ein Fahrer liegt sogar quer im Fahrerhaus, um spektakulärere Aufnahmen machen zu können. Beim nächsten Treffen auf dem Autohof werden die Filmchen vermutlich stolz präsentiert – je deutlicher, desto besser.
Die Feuerwehr zeigt endlich die richtige Reaktion: Sie hält mit ihren Schläuchen auf die LKW, „um die Fahrer auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen“, wie es im Polizeibericht heißt.
Mich macht das ganze so wütend, dass ich mal für einen Moment meine pazifistische Grundeinstellung verdränge: Liebe Feuerwehrleute, mit dem C-Schlauch aufs offene Fenster, Fahrerseite. Die Smartphones sollen den Jungs so um die Ohren fliegen, dass es richtig weh tut. Das hilft vermutlich mehr als die lächerlichen Bußgelder, mit denen mehr als 10 der Helden der Landstraße belegt worden sind. Schämt Euch. Pfui Teufel. So was macht man einfach nicht ….

 
 

Tags: , , , ,

Einfach draufhalten. Mahler meint am 10.11.2017 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,04 von 5 Punkten, basierend auf 47 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

Das könnte Sie auch interessieren