Radio Paradiso > Mediathek > Sicherheitstipp > Bändersicherung gegen den Hebel von Hinten.
Advertorial

Bändersicherung gegen den Hebel von Hinten.

Wolfgang Werner, geschäftsführende Gesellschafter der Werner Alarmanlagen GmbH (Foto: Doris Spiekermann-Klaas)

Wolfgang Werner, geschäftsführender Gesellschafter der
Werner Alarmanlagen GmbH
(Foto: Doris Spiekermann-Klaas)

Der 98.2 Radio Paradiso Sicherheitstipp mit unserem Experten Wolfgang Werner.

Mit über 46 Jahren Erfahrung zum Thema Einbruchschutz und Sicherheit erfahren Sie von Wolfgang Werner von Werner Sicherheitstechnik – alles was Sie für ein sicheres Lebensgefühl benötigen.


 

Bändersicherung gegen den Hebel von Hinten.

 
Die Scharnierseite einer Tür oder eines Fensters ist genauso schwach, wie deren Schlossseite. Haben Sie bereits ein gutes Schloss verbaut, aber die Tür ist nur durch schwache Einbaubänder (Scharniere) mit der Tür Zarge (Rahmen) verbunden? Dann setzt der Einbrecher seinen Hebel einfach auf der anderen Seite an und öffnet so Ihre Tür.
 
Sogenannte Bändersicherungen schützen davor. Sie greifen mit Ihren Riegeln auf der Rückseite der Tür unterhalb der Scharniere in die Zarge und bilden somit eine stabile Verbindung mit dem Rahmen. Ihre Tür (oder das Fenster) ist damit von beiden Seiten verschlossen.
 
Bändersicherungen lassen sich nahezu in alle Türen und Fenster nachrüsten. Lassen Sie sich vom Fachunternehmen beraten und die Schutzmaßnahme in deren Ausstellungsräumen am Beispiel erklären.

 
Der Beitrag zum Nachhören:
 
 
Der 98.2 Radio Paradiso Sicherheitstipp jeden Dienstag um 8:40, 13:40 und Samstag 9:40 Uhr

Collage Werner


Tags: , , ,

Bändersicherung gegen den Hebel von Hinten. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,43 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren